Der große Tierschutznotfall bei Amberg

Leider hat es wieder einen großen Notfall geben.

Als wir gestern gegen 20.30 Uhr von Frau Sabine Falk vom Tierheim Amberg zu Hilfe gerufen wurden, ahnten wir schon, dass es ein großer Notfall werden würde, wie groß er aber wirklich sein sollte, wurde erst klar, als sich die Kisten immer höher im Tierheim Amberg stapelten, die da abgeladen wurden.  Ein illegaler Tiertransport war von der Polizei gestoppt worden, vollgepackt mit viel zu kleinen Holzgitterboxen und großteils unversorgt.

Zusammen mit dem Tierheim Amberg und den Deutschen Tierschutzbund, der in der Nacht noch verschiedene Tierheime  aktivierte, unter anderem auch unsere beiden Kooperationstierheime in Bayern, Hersbruck und Feucht, halfen wir dabei die Tiere alle aufzunehmen und so gut es ging zu versorgen.

Die Aktion wird uns noch einige Zeit in Anspruch nehmen, so dass ein ausführlicher Bericht erst wieder nach Abschluss des Notfalls erfolgen kann.

2 Gedanken zu „Der große Tierschutznotfall bei Amberg

  1. Lieber Christian,

    wir bedanken uns im Namen aller Tiere die das Hersbrucker Tierheim aus dem Fall aufnehmen konnte bei dir auf das aller herzlichste. Was Du und deine Frau in diesen Stunden vor Ort geleistet hast, war einfach der Wahnsinn.

  2. Danke für deine lieben Worte, Martina.
    Es war toll, dass ihr auch zu dritt mit dabei gewesen seid und tatkräftig mitgeholfen habt.
    Aber noch ist es nicht zu Ende, der Notfall beschäftigt uns alle beinahe rund um die Uhr, es gibt noch soviel zu erledigen und die Tage sind zur Zeit einfach zu kurz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.